Entfernter Schrei

Mein außerordentlich schlechtes Gedächtnis in Bezug auf Telefonnummern und PIN`s war gestern wieder einmal Auslöser eines kleinen Dramas. Der Reihe nach. Üblicherweise gibt es bei Karstadt, zumindest jedenfalls in Bielefeld, XBox-Spiele von Ubisoft ein bis zwei Tage vor dem Releasdatum. Daher machte ich mich auf den Weg, um den Titel Far Cry zu erwerben. Da unser Happy Digits Punktestand schon sehr ansehnlich angewachsen war, wollte ich diese auch in einen Gutschein umwandeln, was das Spiel dann wirklich spottgünstig gemacht hätte. Wie gesagt, gemacht hätte, denn es kam natürlich ganz anders – sonst würde ich auch nicht darüber schreiben.

Bei Karstadt lag das Spiel noch nicht in den Regalen. Bei saturn nervte ich dann einen Verkäufer, der gerade Ware auspackte. Nach längerem wühlen bestätigte sich meine Vermutung. Dort war als Spiel zu bekommen. Wieder zurück zu Karstadt, denn ich wollte ja die Gutscheine verwenden. Auch dort gab es einen jungen Verkäufer, der vor Kisten mit neuer Ware stand. Sprüchlein aufgesagt und betont, daß saturn das Spiel schon hat und das Karstadt dies dann erstrecht haben müsste, da es bisher immer so gewesen sein. Daraufhin löste ich erst einmal eine heftige Abwehrreaktion aus. Der Verkäufer bestritt mit dem Hinweis darauf, daß er bereits vier Jahre bei Karstadt arbeiten würde, daß Ubisoft-Titel überhaupt jemals vor Erscheinungsdatum im Regal gestanden haben.

Merkwürdig, dabei sah ich nicht aus wie ein Testkäufer (wie sehen die eigentlich aus?). Er ließ sich dann doch überreden, noch mal im Computer nachzusehen. Angeblich war es nicht bei der Warenlieferung dabei. Laut seiner Aussage wäre es auch nicht sicher, ob es am Donnerstag kommen würde. Sehr komisch. Mache Verkäufer sind halt nur Angestellte, die Waren einsortieren, denn verkaufen wollen sie anscheinend nichts. Ein wenig mehr Mühe hätte ich schon erwartet.

Jetzt läge der Schluss nahe, ich wäre dann zu saturn gegangen um mir dort Far Cry zu kaufen. Da muß ich dann auf den ersten Satz verweisen. Für meine tolle saturn-Karte hatte ich meine PIN vergessen. Gut eigentlich nicht vergessen, sondern nie gemerkt. Die Karstadt-Karte (ja ich bin ein Plastikkind) wird dort nicht akzeptiert und meine EC-Karte lag zu Hause, da sie im Portemonnaie Platz machen musste für die Happy-Digits Karte, mit der ich die Punkte ein einen Gutschein umgewandelt habe. Die Informationen zur Wetterlage und weitere Dinge lasse ich mal unter den Tisch fallen.

Vor dem zweiten Anlauf hab ich dann nicht nur die PIN rausgesucht und die EC-Karte eingesteckt sondern auch meine Sachen gewechselt. Die anderen waren etwas klamm auf Grund der erhöhten Luftfeuchtigkeit. Etwas viel später bei saturn. Das Spiel lag bereits im Regal. Beherzt zugegriffen und zur Kasse marschiert. Ware aufs Band, saturn-Karte gezückt, noch ein unauffälliger Blick auf meinen Spickzettel. Dann der Schock: „Nein sie brauchen keine PIN, Unterschrift reicht.”

ARGH!

Irgendwo, ganz weit weg, war mein stiller Schrei bestimmt zu hören gewesen. Es gibt einen Gott, aber er hat einen merkwürdigen Sinn für Humor.

Kommentar verfassen