Angezählt

Noch scheint Angela Merkel sich zu halten. Mit 219 von 222 Stimmen ist sie fast einstimmig zur Fraktionsvorsitzenden gewählt worden. Was wie ein Auftrag zur Koalitionsbildung aussieht, könnte auch das Ticket in die Bedeutungslosigkeit sein, denn wenn die Verhandlungen scheitern, was sie aller Wahrscheinlichkeit nach tun werden, dann ist Merkel die eindeutig Schuldige. Bequem bestätig durch ihre Wahl als Fraktionsvorsitzende. Roland Koch wird sich über diesen weiteren gelungenen Streich sicher freuen.

Momentan ist sie noch nicht ausgezählt, aber zumindest schon angezählt. Den K.O.-Schlag am Sonntag hat sie nur noch nicht realisiert.

Kommentar verfassen