Single Angebot

Single Angebot

Der Mobilfunkanbieter e-plus bietet unter dem Produktname BASE eine Handy-Flatrate an. Für 25 Euro im Monat so viel telefonieren, wie man will. Bei so einem Angebot stellt sich die Frage, wo der Haken ist. Zunächst einmal wird sich das Angebot sicher nicht für Wenigtelefonierer lohnen. Die sind nach wie vor mit einem Prepaid-Vertrag besser bedient. Für alle anderen ist ein Blick auf das Kleingedruckte fällig. Die Flatrate gilt nur von einem BASE-Kunden zum anderen und ins Festnetz. Für Gespräche in andere Mobilfunknetze werden rund um die Uhr pro Minute 25 Cent berechnet – die erste Minute voll, danach mit sekundengenauer Taktung. Der Preis liegt in der der Hauptzeit deutlich unter den Tarifen der meisten Mobilfunkanbieter, in der Nebenzeit jedoch nichtmehr in allen Fällen. Entscheidend für die Aussage, ob sich BASE lohnt, wird vor allem sein, mit wem man am wie viel telefoniert.

Meine Theorie dabei ist, dass sich dieses Angebot hauptsächlich für Singles lohnt. Denn wenn man zusammen mit seinem Partner von der Flatrate profitieren will (und beide mobil erreichbar sein wollen), benötigen beide einen BASE-Tarif. Das macht zusammen dann nicht mehr 25 sondern 50 Euro. Nadine und ich haben seit Dezember einen Genion-Duo Vertrag von o2. Ich kann mich bisher an keinen Monat erinnern, wo wir einen Rechnung von über 50 Euro hatten. Wenn ich nur die Gespräche berücksichtige, die wir untereinander geführt haben, sind wir noch weiter von 50 Euro entfernt (seit letzten Monat können Duo-Partner untereinander für 3 Cent die Minute telefonieren).
Ob sich das Angebot für eine Familie mit zwei Kindern lohnt, kann ich aus eigener Erfahrung nicht beurteilen – vorstellen kann ich es mir jedoch kaum.

Dank VoIP und Internetflatrate gibt es auch noch andere Möglichkeiten der Kommunikation, die deutlich billiger als das Telefonieren mit dem Handy sind. Von der Sprachqualität liegen Mobilfunk und VoIP nicht weit voneinander entfernt. Wer seine Arbeitstage im Büro verbringen muß/darf, der hat in der Regel auch einen Festnetzanschluss zur Verfügung, der wohl auch günstiger ist als ein Handytarif.

Für mich wäre der typische Kunde für einen BASE-Tarif ein Student (oder eine Studentin, wobei eher sie, da Frauen mehr und länger am Telefon quasseln ;-), der (oder die) über keinen Festnetzanschluß verfügt. Mit 25 Euro ist man dann sehr gut bedient. Voraussetzung dabei ist, dass man in seiner Wohnung keinen Internetanschluß benötigt, denn den gibt es in den allermeisten Fällen nur mit Telefonanschluß. Das treibt dann wieder die Kosten für die eigene Kommunikationsinfrastruktur nach oben.

3 Replies to “Single Angebot”

  1. Ausserdem wage ich in Frage zu stellen, warum Kinder ein Handy haben müssen? Es gibt email, chat, Telefon, Post usw….man muß nicht immer erreichbar sein. Enjoy the freedom… :O)

Kommentar verfassen

über Thomas Boley

Geboren wurde ich im Jahre des Herren 1971 in Wesel am Niederrhein – die Kommentare an dieser Stelle bezüglich des Bürgermeisters bitte verkneifen! Mein Verhältnis zu dieser Stadt würde wohl den Umfang dieser Seite sprengen. Nur soviel sei gesagt: Es ist durchaus durchwachsen, worin es sich aber nicht von meinem Verhältnis zu Bielefeld unterscheidet. Nach dem üblichen Werdegang (Kindergarten, Schule, Abitur, Zivildienst) und den üblichen jugendlichen Irrungen und Wirrungen verschlug es mich zum Studium nach Bielefeld verschlagen. 18 Jahre später ging es dann zurück an den Rhein, in die Domstadt Köln. mehr erfahren