Ohne Lohn und Brot

Der DIHK-Chef Ludwig Georg Braun spricht sich dafür aus, dass künftig Arbeitnehmer, die sich krank melden, für zwei Tage auf ihr Gehalt verzichten müssen – zur Stärkung des Standortes Deutschland. (vgl. dazu auch diesen Artikel bei spiegel online). Ich wäre dafür, dass bei solchen Schreibtischtätern, die nicht im Schweiße ihres Angesichts ihr Geld verdienen müssen, sofort eine Karenz-Regelung eingeführt wird. Keine Bezahlung mehr, biss sie sich solche unüberlegten Äußerungen abgewöhnt haben. Parallel dazu ein viermonatiger Therapieaufenthalt jeweils anteilig in einer Familie mit Durchschnittseinkommen und einer, die mit Hartz IV über die Runden kommen muss.

Kommentar verfassen