Stellenangebot

Ich habe meinen ersten Stellenvorschlag von der Agentur für Arbeit (früher bekannt unter dem Künstlernamen Arbeitsamt) bekommen. Glücklicherweise konnte ich telefonisch direkt jemanden bei der Agentur erreichen. Die Mitarbeiterin konnte verstehen, dass ich ich nicht als Callcenter-Agent bei Lycos arbeiten möchte. Im Zuge des Telefonats sind wir dann noch mal mein Profil durchgegangen, damit die nächsten Angebot eher meinen Fähigkeiten entsprechen. Generell hab ich nichts dagegen im Callcenter zu arbeiten – nur nicht gerade als Agent.

Erst hinterher ist mir klar geworden, warum die Mitarbeiterin am Telefon so verständnisvoll war: Die Agentur für Arbeit betreibt für den telefonischen Kundenkontakt mittlerweile ein eigenes Callcenter.

Kommentar verfassen