Zenit

Zenit


Die Hälfte der Zeit ist rum.
Am Wendepunkt stehend, blicke ich auf die verlorenen Zeit, auf das Geld, das noch bleiben wird. Das was schwindet hinterlässt viel Platz, der mit einem Gefühl der Leere gefüllt wird. Angst macht sich breit vor dieser Leere. Angst, um das was wird. Wie es werden wird, wenn nichts wird. Wenn alles, was passiert, nichts ist. Wenn nicht passiert. Am Himmel ziehen mit den Wolken Sorgen auf. Es wird kälter. Mir wird kalt. Auch wenn erst noch der Sommer vor der Tür steht, so kriecht diese Kälte immer weiter an mir hoch.

Kommentar verfassen

über Thomas Boley

Geboren wurde ich im Jahre des Herren 1971 in Wesel am Niederrhein – die Kommentare an dieser Stelle bezüglich des Bürgermeisters bitte verkneifen! Mein Verhältnis zu dieser Stadt würde wohl den Umfang dieser Seite sprengen. Nur soviel sei gesagt: Es ist durchaus durchwachsen, worin es sich aber nicht von meinem Verhältnis zu Bielefeld unterscheidet. Nach dem üblichen Werdegang (Kindergarten, Schule, Abitur, Zivildienst) und den üblichen jugendlichen Irrungen und Wirrungen verschlug es mich zum Studium nach Bielefeld verschlagen. 18 Jahre später ging es dann zurück an den Rhein, in die Domstadt Köln. mehr erfahren