FDP schafft ab

FDP schafft ab

Aus den Reihen der FDP wurde diese Tage der Vorschlag laut, die Bundesagentur für Arbeit abzuschaffen. Das das gerade von der FDP kommt, sollte eigentlich verwundern. Die Erfolgsquote bei der Vermittlung von Arbeitsplätzen ist bei der Bundesagentur sicher höher als der Stimmenanteil der FDP bei der letzten Bundestagswahl. Auch wird in der FDP Geld für unsinnige Werbung (Arbeit hat Vorfahrt) ausgegeben. Andere Parteien, wie die Grünen, haben viele Punkte, die die FDP für sich reklamiert, auch in ihrem Parteiprogramm. Es gibt also durchaus Alternativen zur FDP, was in einer Forderung münden könnte, satt der Bundesagentur für Arbeit die FDP abzuschaffen – zumindest in ihrer bisherigen Form. Das einzige, womit die FDP wirklich auftrumpfen kann, sind ihre Leistungen im Rahmen der Sozialisierung von Straftätern. Grüße an den Graf!

Kommentar verfassen

über Thomas Boley

Geboren wurde ich im Jahre des Herren 1971 in Wesel am Niederrhein – die Kommentare an dieser Stelle bezüglich des Bürgermeisters bitte verkneifen! Mein Verhältnis zu dieser Stadt würde wohl den Umfang dieser Seite sprengen. Nur soviel sei gesagt: Es ist durchaus durchwachsen, worin es sich aber nicht von meinem Verhältnis zu Bielefeld unterscheidet. Nach dem üblichen Werdegang (Kindergarten, Schule, Abitur, Zivildienst) und den üblichen jugendlichen Irrungen und Wirrungen verschlug es mich zum Studium nach Bielefeld verschlagen. 18 Jahre später ging es dann zurück an den Rhein, in die Domstadt Köln. mehr erfahren