Seifenblasen

Seifenblasen

Heute hatten wir Besuch von den neuen Hauseigentümern. Ihre enorme Zurückhaltung und gleichzeitig große Neugierde an der Wohnung wurde klar, als wir zusammen in der Küche saßen. Sie wollen nicht nur die 120 m2 große Wohnung unter uns, sonder auch unsere Wohnung für sich nutzen und uns daher zum 30.04.2005 auf Grund von Eigenbedarf kündigen. Na toll! So habe ich mir den Anfang des neuen Jahres nicht vorgestellt – der Traum von nun einkehrender Ruhe ist zerplatz wie eine Seifenblase. Nach längerer Suche im Internet scheint ihr Anspruch auch legitim zu sein, so dass ein Widerspruch keine Aussicht auf Erfolg hätte. Jetzt dürfen wir uns neben dem Prüfungsstress auch noch auf Wohnungssuche begeben. Besonders hässlich an der Sache ist ja die Tatsache, dass weder Nadine noch ich genau wissen, wie es Ende des Jahres berufsmäßig weitergeht – besonders auch nicht wo. Wenn wir nichts in Bielefeld finden, müssen wir dann noch mal umziehen.

Kommentar verfassen

über Thomas Boley

Geboren wurde ich im Jahre des Herren 1971 in Wesel am Niederrhein – die Kommentare an dieser Stelle bezüglich des Bürgermeisters bitte verkneifen! Mein Verhältnis zu dieser Stadt würde wohl den Umfang dieser Seite sprengen. Nur soviel sei gesagt: Es ist durchaus durchwachsen, worin es sich aber nicht von meinem Verhältnis zu Bielefeld unterscheidet. Nach dem üblichen Werdegang (Kindergarten, Schule, Abitur, Zivildienst) und den üblichen jugendlichen Irrungen und Wirrungen verschlug es mich zum Studium nach Bielefeld verschlagen. 18 Jahre später ging es dann zurück an den Rhein, in die Domstadt Köln. mehr erfahren