Mietrecht

Mietrecht

Da es momentan etwas stürmisch ist in Bezug auf das Haus, in dem wir zur Miete wohnen, habe ich mich ein Wenig über die Rechte als Mieter informiert. Wirklich erstaunt hat mich, das es nicht so einfach ist, einem Mieter zu kündigen. Vorausgesetzt, man verhält sich korrekt und es besteht kein Eigenbedarf, hat man quasi lebenslanges Wohnrecht – zumindest lese ich das so aus den entsprechenden Texten. Meldet der Vermieter Eigenbedarf an, so muss er diesen auch belegen können.

Selbst bei einem Wechsel des Hauseigentümers bleibt der Mietvertrag bestehen. Den Eigentümer oder einen von ihm bestimmten Vertreter muss man nur in die Wohnung lassen, wenn dieser sich mindestens 24 Stunden vorher angekündigt hat (und man mit dem Termin einverstanden war). Wie das dann in der Praxis aussieht, wird sich am Montag zeigen. Da kommt eine Maklerin, die sich das Haus und alle Wohnungen ansehen möchte. Wobei, eigentlich muss ich sie nicht reinlassen. Sie hat keine schriftliche Terminanfrage gestellt. Zudem könnt eich von ihr eine schriftliche Vollmacht der Vermieterin verlangen – schließlich kann ja sonst jeder kommen und sagen, er will sich die Wohnung anschauen.

Kommentar verfassen

über Thomas Boley

Geboren wurde ich im Jahre des Herren 1971 in Wesel am Niederrhein – die Kommentare an dieser Stelle bezüglich des Bürgermeisters bitte verkneifen! Mein Verhältnis zu dieser Stadt würde wohl den Umfang dieser Seite sprengen. Nur soviel sei gesagt: Es ist durchaus durchwachsen, worin es sich aber nicht von meinem Verhältnis zu Bielefeld unterscheidet. Nach dem üblichen Werdegang (Kindergarten, Schule, Abitur, Zivildienst) und den üblichen jugendlichen Irrungen und Wirrungen verschlug es mich zum Studium nach Bielefeld verschlagen. 18 Jahre später ging es dann zurück an den Rhein, in die Domstadt Köln. mehr erfahren