500!

Kaum zu glauben! Ich habe es tatsächlich wirklich geschafft, auf nunmehr 500 Einträge in meinem Blog zu kommen. Eine Zahl, auf die ich deshalb so stolz bin, weil sie mir zeigt, wie lange ich schon durchhalte und mich zur täglichen Routine zwinge. Das Einzige, woran ich bei dieser Zahl lieber nicht denken möchte, ist die Dateistruktur. Bei 500 Einträgen bedeutet es nämlich auch, dass sich in dem entsprechenden Verzeichnis 500 Dateien befinden.

Als erstes, wenn meine zwölfmonatige Zeit in der Auffanggesellschaft anfängt, werde ich wohl daran gehen, endlich eine richtige Datenbankanbindung zu schaffen – am besten, bevor ich die 1000 erreicht habe.

Wo ich gerade beim Thema bin: noch 5 Arbeitstage liegen vor mir, dann kann ich ohne auch nur eine Träne zu vergießen meinen Abschied nehmen. Vier Jahre Dortmund liegen dann hinter mir – Gott sei dank!

Kommentar verfassen