Monster Hunter

Monster Hunter

Seit gestern habe ich ein neues Beta-Spiel zum testen bekommen: Monster Hunter. Zwar unterstützt das Spiel keine Kommunikation über das Headset, aber dennoch steht heute bereits eins für mich fest – es ist das beste Spiel bisher im gesamten Betatest. Es hat eine Online- und Offlinemodus (der aber nicht Bestandteil des Betatestes ist. Auffallend ist die Liebe zum Detail. Die Entwickler haben ganze Arbeit geleistet. So kann man sich in der Taverne niederlassen, von großen Jagderfolgen erzählen und sich dabei mit Bier kräftig zuprosten. Hat man zu viel getrunken, torkelt man nach dem Aufstehen durch die Gegend.

Selbst für Spieler, die gerade mal nicht an der PS2 sitzen, gibt es eine nette Funktion. Wie bei ICQ oder anderen Programmen kann man den Status seines Charakters ändern, so das für alle anderen Spieler sofort ersichtlich ist, ob man gerade nicht an der Tastatur ist, nach Freunden sucht oder lieber für sich alleine bleiben möchte. Statt wie bei anderen Spielen lange durch die Gegend zu laufen, wird man beständig mit Quests versorgt.

Oft dachte ich, dass Monster Hunter viele Versprechen eingelöst hat, die EQOA niemals einlösen wird. Ich bin gespannt, wie es noch im Betatest weitergeht und freue mich jetzt schon auf die Vollversion, die ich mir garantiert kaufen werde – sofern ich sie nicht gewinne.

Kommentar verfassen

über Thomas Boley

Geboren wurde ich im Jahre des Herren 1971 in Wesel am Niederrhein – die Kommentare an dieser Stelle bezüglich des Bürgermeisters bitte verkneifen! Mein Verhältnis zu dieser Stadt würde wohl den Umfang dieser Seite sprengen. Nur soviel sei gesagt: Es ist durchaus durchwachsen, worin es sich aber nicht von meinem Verhältnis zu Bielefeld unterscheidet. Nach dem üblichen Werdegang (Kindergarten, Schule, Abitur, Zivildienst) und den üblichen jugendlichen Irrungen und Wirrungen verschlug es mich zum Studium nach Bielefeld verschlagen. 18 Jahre später ging es dann zurück an den Rhein, in die Domstadt Köln. mehr erfahren