Schlafes Bruder

Schlafes Bruder

Heute stand in einem Artikel in der Süddeutschen Zeitung, dass auch zu viel Schlaf die Lebenszeit verkürzt. Langschläfer würde sich oft müde und schlapp fühlen. Über die optimale Schlafdauer streiten sich Wissenschaftler nach wie vor. Sie liegt irgendwo zwischen fünf und acht Stunden. Wer jedoch zu wenig oder mit häufigen Unterbrechungen schläft, kann sich Informationen und Gelerntes schlechter behalten.

Von Kühen und Sabine Christiansen weiß man, dass sie nur drei bis vier Stunden Schlaf täglich brauchen, wobei es sich in beiden Fällen um Wiederkäuer handelt. Die einen haben sich auf Gras, die andere auf Klatsch spezialisiert.

Kommentar verfassen

über Thomas Boley

Geboren wurde ich im Jahre des Herren 1971 in Wesel am Niederrhein – die Kommentare an dieser Stelle bezüglich des Bürgermeisters bitte verkneifen! Mein Verhältnis zu dieser Stadt würde wohl den Umfang dieser Seite sprengen. Nur soviel sei gesagt: Es ist durchaus durchwachsen, worin es sich aber nicht von meinem Verhältnis zu Bielefeld unterscheidet. Nach dem üblichen Werdegang (Kindergarten, Schule, Abitur, Zivildienst) und den üblichen jugendlichen Irrungen und Wirrungen verschlug es mich zum Studium nach Bielefeld verschlagen. 18 Jahre später ging es dann zurück an den Rhein, in die Domstadt Köln. mehr erfahren