Sommersonnenwende

Sommersonnenwende

Auch wenn es Draußen nicht nach Sommer aussieht – heute ist der längste Tag des Jahres und die so genannte Sommersonnenwende. Scharenweise werden heute verkleidete „Schwärmer“ in diverse historische Kultstätten einfallen. Statt einer Erleuchtung werden sie sich wohlmöglich eine Erkältung einfangen. Sicher hat das ganze was durchaus romantisches. Sonnenuntergängen kann ich auch selber nur schwer widerstehen. Trotzdem kann ich so einem Spektakel nicht viel abgewinnen, auch wenn glücklicherweise der Zulauf durch Braunies stark zurückgegangen ist.

Ähnlichkeiten hat das bei mir mit meinem Verhältnis zu Rollenspielen. Ich mag Rollenspiel. Ob Pen & Paper oder an der Konsole / Computer. Nur würde ich niemals verkleidet durch die Gegend laufen wie Liferollenspieler.

Kommentar verfassen

über Thomas Boley

Geboren wurde ich im Jahre des Herren 1971 in Wesel am Niederrhein – die Kommentare an dieser Stelle bezüglich des Bürgermeisters bitte verkneifen! Mein Verhältnis zu dieser Stadt würde wohl den Umfang dieser Seite sprengen. Nur soviel sei gesagt: Es ist durchaus durchwachsen, worin es sich aber nicht von meinem Verhältnis zu Bielefeld unterscheidet. Nach dem üblichen Werdegang (Kindergarten, Schule, Abitur, Zivildienst) und den üblichen jugendlichen Irrungen und Wirrungen verschlug es mich zum Studium nach Bielefeld verschlagen. 18 Jahre später ging es dann zurück an den Rhein, in die Domstadt Köln. mehr erfahren