Ahnenforschung

Genau beschreiben, woran es liegt kann ich nicht. Auch kann ich nicht sagen, wann genau mich der Virus gepackt hat. Was ich noch weiß ist, dass ich früher meinen Namen, gerade meinen Nachnamen nicht mochte. Das hat sich mittlerweile doch schon geändert. Dafür interessiert mich seit einiger Zeit schon, wo mein Name herkommt. Der Familienname „Boley“ ist im englisch-amerikanischen Sprachraum verbreitet. In Irland bezeichnet Boley “ a milking place for cattle“. Ausgesprochen wird das Ganze dann buaile.

Allerdings ist das noch lange kein Beweis dafür, dass der Name aus dem Irischen kommt. In ein paar anderen Quellen wird darüber spekuliert, dass „Boley“ aus einem ursprünglich europäischen bzw. französischen Namen durch die Einwanderung nach Amerika auf Grund einer falsche Schreibweise oder Aussprache entstanden ist.

Zufrieden stellt das jedoch nicht. Nach dem ich heute wieder im Internet gestöbert habe, um mehr in Erfahrung zu bringen, bin ich auf die Seite eines Händlers gestoßen, der verschiedene Artikel rund um Familienwappen verkauft. Unter den vielen Wappen, die dort zu finden waren, war auch das der Familie Boley In wie weit das tatsächlich richtig ist, kann ich noch nicht beurteilen. Auch kann ich noch nicht sagen, ob die historischen Informationen auf der Seite korrekt sind: „History of the Boley Coat of Arms: From Ireland, descended from Norman settlers in the 12th century.
Auf jeden Fall sieht das Wappen nicht schlecht aus.

Kommentar verfassen