Frühjahrsputz

Frühjahrsputz

Wenn die Sonne durch unsere Fenster scheint, so richtig hell, dann bemerkt man, in welchen Ecken die Wollmäuse lauern. Zeit also, über den Frühjahrsputz nachzudenken. Nun ist es nicht so, dass wir sonst nicht putzen würden – im Gegenteil, jede Woche sauge ich durch die Wohnung und wische die Wohnung und den Treppenflur. Trotzdem reicht das nicht. So nehme ich natürlich nicht jedes Buch oder Brettspiel aus dem Regal und befreie es vom Staub. Die Aluminium-Jalousien setzten auch Staub an – bei geputzten Fenster sorgt das für einen sehr unschönen Kontrast.

Statt zu resignieren oder in stundenlanger mühevoller Quälerei Sisyphusarbeit zu verrichten, hilft erst mal ein Besuch im Supermarkt in der Abteilung Putzwundern. Gegen den Dreck auf den Jalousien hilft eine Dampfente bzw. ein kleiner Handdampfreiniger. Unsere ersten Versuche können das zweifelsfrei belegen. Deutlich sauberer, die einzige Alternative wäre nur ein Neukauf der Jalousien. Zur Schonung meines Rückens erleichtert mir sei heute der Ultramat von viledea das Wischen der Böden. Bücken und Auswringen entfällt damit. Dank der Teleskopgelenkstange kann man den Wischer nicht nur auf Hausmanngröße ausziehen, sonder kommt auch noch problemlos damit in jede Ecke. Damit macht das Putzen sogar fast Spaß.

Kommentar verfassen

über Thomas Boley

Geboren wurde ich im Jahre des Herren 1971 in Wesel am Niederrhein – die Kommentare an dieser Stelle bezüglich des Bürgermeisters bitte verkneifen! Mein Verhältnis zu dieser Stadt würde wohl den Umfang dieser Seite sprengen. Nur soviel sei gesagt: Es ist durchaus durchwachsen, worin es sich aber nicht von meinem Verhältnis zu Bielefeld unterscheidet. Nach dem üblichen Werdegang (Kindergarten, Schule, Abitur, Zivildienst) und den üblichen jugendlichen Irrungen und Wirrungen verschlug es mich zum Studium nach Bielefeld verschlagen. 18 Jahre später ging es dann zurück an den Rhein, in die Domstadt Köln. mehr erfahren