Lissabon – Teil XV

Nach dem er die Zeitungen überflogen hatte, rief er seine Sekretär zu sich. Dondrus war ein früh ergrauter Mitvierziger. Seine spitzen Lippen, sein feminin-herbes Gesicht und sein Stimme erinnerten Reisser immer an eine Gouvernante. Zu Reisser Bedauern verhielt sich Dondrus auch genau so. Seine Neigungen muste er deshalb vor den skeptischen Blicken seines Sekretärs verbergen. Schon oft hatte Reisser überlegt, ob er hl. Vater ihm bewusst diesen Sekretär zugewiesen hatte. Dondrus räusperte sich und unterbrach Reisser in seinen Gedanken. Wie immer ein Tagesablauf voll mit Terminen.

Kommentar verfassen