HIK

HIK

Menschen, die auf der Rolltreppe einfach auf der linke Seite stehen bleiben, die mit mehreren auf einem Fußgängerweg nebeneinander laufen oder in den Zug drängeln, bevor der Erste aussteigen konnte. All das das sind Zeichen von HIK, der Hauptsache-Ich-Gesellschaft. Betrachtet man den sozialen Intelligenzquotienten, so befindet sich der größte Teil der Bevölkerung am Rande der Debilität. Dabei hat das negative Verhalten weder mit Alter noch mit Bildung zu tun. Quer durch die Bildungsschichten verläuft zum Beispiel das Verhalten, seine dreckigen Schuhe einfach auf den Sitz zu legen. Ist ja egal, ob sich da noch mal jemand hinsetzten wird. Abfall kann man auch einfach auf den Boden schmeißen – gibt ja welche, die das dann weg machen. In alten Hochkulturen waren dies Zeichen der Dekadenz, die den bevorstehenden Untergang angekündigt haben.

über Thomas Boley

Geboren wurde ich im Jahre des Herren 1971 in Wesel am Niederrhein – die Kommentare an dieser Stelle bezüglich des Bürgermeisters bitte verkneifen! Mein Verhältnis zu dieser Stadt würde wohl den Umfang dieser Seite sprengen. Nur soviel sei gesagt: Es ist durchaus durchwachsen, worin es sich aber nicht von meinem Verhältnis zu Bielefeld unterscheidet. Nach dem üblichen Werdegang (Kindergarten, Schule, Abitur, Zivildienst) und den üblichen jugendlichen Irrungen und Wirrungen verschlug es mich zum Studium nach Bielefeld verschlagen. 18 Jahre später ging es dann zurück an den Rhein, in die Domstadt Köln. mehr erfahren