Trödelmarkt

An einem sonnigen Herbstsonntag über einen Trödelmarkt zu schlendern, kann wunderschön sein. Wenn man nicht gerade Deppen ausweichen muss, die meinen, selbst im dichtesten Gedrängel Zigarette rauchen zu müssen. Es gibt aber auch schöne Momente – wenn man an einem Stand mit Kindern günstig Brettspiele entdeckt. Bedauerlicherweise kommt das in letzter Zeit immer seltener vor. Anscheinend verschenken Eltern keine Brettspiele mehr, sondern Pokemon-Karten und Videospiele. Von beiden kennen die kleinen Bälger die Gebrauchtpreise ziemlich gut – keine Chance auf ein günstiges Schnäpchen. Was dann tröstet, sind die zahlreichen Freßbuden, die einem mit verlockenden Düften zum Essen einladen. Vermeiden sollte man allerdings die Stände mit Waren, die „vom Lastwagen“ gefallen sind.