Terminverschleppung

Terminverschleppung

Nein, ich meine wirklich Terminverschleppung und nicht Terminverschiebung. Einen Termin, den man hat kann man verschieben. Wenn man sich seit Tagen vornimmt mit jemanden einen Termin festzulegen, aber das immer wieder vergisst oder aufschiebt, dann ist das eine Terminverschleppung. Gerade wenn man müde und träge ist, passiert so etwas vermehrt. Bei mir also fast andauernd. Seit Tagen wollte ich mir einen Termin für den Friseur besorgen. Heute habe ich das endlich geschafft. Was ich aber immer noch vor mir her schiebe, ist ein Termin beim Zahnarzt – obwohl das nur eine Vorsorgeuntersuchung wäre.

Terminkalender, Knoten im Taschentuch oder ähnliches haben keinen Sinn. Ich verschleppe trotzdem die Termine. Ermahnung von Leuten, die es gut mit mir meinen. Führen nur dazu, dass ich den Termin dann ganz verdränge. Zeit für eine neue Strategie. Ich sollte mich mal irgendwann hinsetzten und mir dazu was überlegen …

über Thomas Boley

Geboren wurde ich im Jahre des Herren 1971 in Wesel am Niederrhein – die Kommentare an dieser Stelle bezüglich des Bürgermeisters bitte verkneifen! Mein Verhältnis zu dieser Stadt würde wohl den Umfang dieser Seite sprengen. Nur soviel sei gesagt: Es ist durchaus durchwachsen, worin es sich aber nicht von meinem Verhältnis zu Bielefeld unterscheidet. Nach dem üblichen Werdegang (Kindergarten, Schule, Abitur, Zivildienst) und den üblichen jugendlichen Irrungen und Wirrungen verschlug es mich zum Studium nach Bielefeld verschlagen. 18 Jahre später ging es dann zurück an den Rhein, in die Domstadt Köln. mehr erfahren