Wir sind Helden

Wir sind Helden

Nach einigen positiven Kritiken konnte ich mich dazu bewegen, Das Album „Die Reklamation” der Band Wir sind Helden zu erwerben. Nach mehrmaligem hören kann man meinen Eindruck mit zwei Worten zusammen fassen: nett, aber …

Das die Musik nett anzuhören ist, ist sicher ein Streitpunkt für sich. Das die Texte politisch korrekt sein wollen, auch. Die Inhalte kann man sehr unterschiedlichen Blickwinkeln betrachten und sich den Kopf darüber heiß diskutieren. Aber, ja aber. Mich beschleicht so das Gefühl, dass diese Band etwa 15 Jahre zu spät gekommen ist. Gut, man kann natürlich den Aufkleber „Retro Band” darüber kleben, was ähnlich wirkt wie aufgewärmtes Gemüse vom Vortag.

Auf mich wirkt die Band wie ein paar Schuhe, dass einem zu klein geworden ist. Man hatte mal selber diese Haltung – und hat sie zum Teil immer noch. Trotzdem geht man heute, im Jahr 2003 anders an die Dinge heran. Sicher, damals in der JUSO-Phase, waren wir auch naiv weltfremd. Haben kritisiert und wilde Verbesserungsvorschläge entwickelt. Aber die Zeit ist vorbei.

Wir waren Helden!

über Thomas Boley

Geboren wurde ich im Jahre des Herren 1971 in Wesel am Niederrhein – die Kommentare an dieser Stelle bezüglich des Bürgermeisters bitte verkneifen! Mein Verhältnis zu dieser Stadt würde wohl den Umfang dieser Seite sprengen. Nur soviel sei gesagt: Es ist durchaus durchwachsen, worin es sich aber nicht von meinem Verhältnis zu Bielefeld unterscheidet. Nach dem üblichen Werdegang (Kindergarten, Schule, Abitur, Zivildienst) und den üblichen jugendlichen Irrungen und Wirrungen verschlug es mich zum Studium nach Bielefeld verschlagen. 18 Jahre später ging es dann zurück an den Rhein, in die Domstadt Köln. mehr erfahren