Monitoraugen

Monitoraugen

Zur Zeit fühle ich mich, als ob mein Gehirn ein klein wenig durchgeschmolzen wäre. Schuld daran ist dies mal nicht das Wetter – obwohl, wenn ich es recht überlege eigentlich doch.
Wäre es heute besser gewesen, hätte ich nicht 8 (in Worten acht) Stunden am Rechner gesessen und gezeichnet. Das ist viel schlimmer als programmieren, ich kann dann einfach nicht aufhören.Zumindest habe ich jetzt das Bild aus dem Kopf, dass mir schon die ganze Woche über durch den Kopf geisterte. Dafür hat sich das gezeichnete in meine Netzhaut eingebrannt …

Das hier abgebildete Bild wird Bestandteil der neuen Startseite von Alpha Lupus.

über Thomas Boley

Geboren wurde ich im Jahre des Herren 1971 in Wesel am Niederrhein – die Kommentare an dieser Stelle bezüglich des Bürgermeisters bitte verkneifen! Mein Verhältnis zu dieser Stadt würde wohl den Umfang dieser Seite sprengen. Nur soviel sei gesagt: Es ist durchaus durchwachsen, worin es sich aber nicht von meinem Verhältnis zu Bielefeld unterscheidet. Nach dem üblichen Werdegang (Kindergarten, Schule, Abitur, Zivildienst) und den üblichen jugendlichen Irrungen und Wirrungen verschlug es mich zum Studium nach Bielefeld verschlagen. 18 Jahre später ging es dann zurück an den Rhein, in die Domstadt Köln. mehr erfahren