Webserver to go

Nachdem ich mir am vergangenen Freitag einen 64 MB USB-Stick zugelegt hatte, konnte ich heute einfach nicht widerstehen darauf einen Apache-Webserver samt PHP-Modul zu installieren. Allein die Vorstellung ist berauschen. Einen vollwertigen Webserver auf einem Stick von der Größe eines kleinen Fingers zu haben. Um ihn zu starten, brauch man ihn nur in den USB-Port eines Windows PC zu stecken und eine .bat aufzurufen. Das Ganze in Aktion ist nicht nur genial, sondern auch super praktisch. Mit dem Webserver in der Tasche kann ich quasi auf jedem PC mein CM-System weiterentwickeln. Zuhause auf dem Mac verschiebe ich nur (unter OS-X) die Dateien in ein anderes Verzeichnis und kann dort nahtlos weiterarbeiten.